Chronik

Der Ortsverband Schwerin wurde am 16.11.1991 durch einen offiziellen Gründungsakt in Schwerin gegründet und hatte zu Beginn 15 Helfer. Am Anfang war die Technik im 20 km entfernten Bad Kleinen auf dem Gelände der Bundespolizei untergebracht. In Schwerin waren einige Räume angemietet.

1995 konnten eine Lagerhalle mit genug Freifläche sowie einige Räume angemietet und der Ortsverband im mittlerweile 4. Jahr endlich in Schwerin sesshaft werden.

Wir waren bei großen THW-Einsätzen dabei: Oderflut 1997, Sturm „Lothar“ 1999, Elbehochwasser 2002, Vogelgrippe auf Rügen 2006, Fußball-WM 2006, G8-Gipfel in Heiligendamm 2007. Den größten regionalen Einsatz hatten wir 2004 mit mehreren Ortsverbänden, Feuerwehren und der Kriminalpolizei in Goldberg: Nach dem Einsturz eines wegen Bauarbeiten geschlossenen Teils der Schule, bei dem fünf Bauarbeiter den Tod fanden. Wir führten über drei Tage Bergungs- und Räumarbeiten durch.

2002 haben wir unsere Jugendgruppe gegründet, die ein lebendiger Bestandteil unseres Ortsverbandes ist und mit großer Freude bereits an mehreren Bundesjugendlagern teilgenommen hat; u.a. 2006 in Wismar, bei dem unser Ortsverband tatkräftig unterstützt hat.

Am 18.09.2010 wurde unsere neue Unterkunft in der Mettenheimerstraße in Schwerin an das THW übergeben. Mit diesem Neubau haben wir endlich genug Platz für die Technik und den Ortsverband. Die neue Unterkunft teilen wir uns gemeinsam mit der Geschäftsstelle Schwerin.

 

2016 feierten wir mit einem großen Fest und vielen Gästen unser 25-jähriges Bestehen. Aus den ehemals 15 ehrenamtlichen Helfen sind mittlerweile knapp 50 geworden - und wir erwarten Zuwachs: etwa 20 Jungs und Mädchen sind bei der THW-Jugend aktiv und können mit 18 Jahren die Grundausbildung zum Helfer absolvieren.

 

 

© THW OV Schwerin. 2016 feierten wir unser 25-jähriges Bestehen.